Neues aus Mindelheim

Das ist der Astir (und der Lasse).

imgp2755

Wie man auf dem Bild sieht, ist das Flugzeug (im Gegensatz zum Lasse) ganz fürchterlich traurig. Das hat seine Gründe.

Es ist nämlich ein Astir CS.

astircs

img_8589

Der sieht zwar ziemlich putzig aus, aber steigen tut er trotzdem nicht.

Und dafür ärgern ihn immer alle. Und wegen seiner platten Nase. Und wegen seiner Gewichtsprobleme. Und weil er viel älter ist als die anderen Flugzeuge (und als die meisten seiner Piloten.)

Der Astir wird also gemobbt.

Die Herstellerfirma Grob allerdings hat dieses Problem nun behoben. Brandneu auf dem Markt, wurde gerade eben der erste

astir-2cxt

an die Segelfluggruppe Isartal und den FSV Bad Tölz ausgeliefert.

Der Astir-2cxT ist eine neu überarbeitete Auflage des berühmten Trainingsflugzeuges.

Er verfügt über eine unübertroffene Schwerbauweise, einen wie gewohnt serienmäßigen, innovativen Doppelriss in der Kabinenhaube, ein Funkgerät mit vom Piloten individuell einstellbarer Sende- und Empfangsfrequenz, kein vollkommen neu entworfenes Cockpit, sehr gut entwickelte Sinkleistungen, und jetzt kommt die innovativste Neuerung, kein integriertes Vogelhäuschen.

Zusätzlich behauptet der Hersteller hartnäckig (auf meine Frage hin, was denn das „T“ im Namen bedeute), dass da auch „irgenwo noch´n Triebwerk drinne is, klar, ne?“

Zwar wurde die integrierte Heimkehrhilfe bisher weder getestet noch entdeckt, doch „Fliecht erst mal damit, un dann lous, nich.“

Das alles klingt nach völlig neuem Flug- und Landespaß. Wir dürfen gespannt sein…

Wer wird denn am 1. April alles glauben? Natürlich haben wir das Triebwerk in Wirklichkeit längst gefunden.

Advertisements
Veröffentlicht in Alle

Ein Kommentar zu “Neues aus Mindelheim

  1. Das Teil will ich sehen. Fliecht erst mal damit, ne.

    Dieser Doppelriss müsste im Bezug auf das Verhalten gegenüber Vögeln einen deutlichen Kontrapunkt zu den revolutionären Beiprodukten des Triebwerks besitzten. Auf Grund des unterschiedlichen spezifischen Gewichts der Luft vor und hinter dem Piloten im Cockpit kann dieses Funkgerät wahrscheinlich auch nur in den Anden rülpsen.

    Habe ich das richtig verstanden ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s